Die Lesenacht der 7. Klassen vom 17. zum 18.11.2016

Am Donnerstag, 17.11.2016 haben wir ab 18.00 Uhr in unserer Schule eine Lesenacht mit dem gesamten 7. Jahrgang durchgeführt. Die Lesenacht begann damit, dass alle SchülerInnen und die LehrerInnen ihre Schlafräume einrichteten und danach gingen alle zur Einführungsveranstaltung in die Aula.

leserallye

Im Anschluss machten zwei Klassen eine Leserallye mit verschiedenen Stationen, die anderen zwei Klassen nahmen am Kilometerlesen teil. Nun waren alle sehr hungrig – auf ging es zum Abendbrot, das von den SchülerInnen und LehrerInnen vorbereitet wurde.

kilometerlesen

Jetzt, nachdem alle gesättigt waren, fand in den Klassen ein Vorlesewettbewerb mit jeweils fünf Freiwilligen statt. Jede Klasse kürte drei Sieger, die kleine Preise erhielten. Auch für die Klassengewinner beim Kilometerlesen gab es Spiele für die Klassen als Gewinn.

buecherturm-bauen

Um 22.00 Uhr konnten SchülerInnen, die zuhause schlafen wollten, gehen, die anderen SchülerInnen wählten zwei Filme und ließen den Abend bei Film und Popcorn ausklingen. Danach war Geisterstunde und Nachtruhe angesagt. Aber, wie ihr euch vorstellen könnt – haben Siebtklässler nicht gleich Lust auf Schlaf. So waren alle am nächsten Morgen um 6.30 Uhr recht müde, räumten aber trotzdem super auf, machten Frühstück und den Abwasch und fuhren dann zu den Schulkinowochen. Dort sahen wir den Film „Der Sohn des Rambows“, der den meisten gut gefiel. Danach freuten sich alle auf ein Wochenende mit viel Schlaf!

Wir finden, die Lesenacht war cool!!!

Letezia, Mert, Sarah und Natascha

(Leseprofis)