Unsere Schülerinnen und Schüler sammeln für einen guten Zweck

„500 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung“

DSC_1377_2

Vor einem viertel Jahr haben wir von dieser „Deckelaktion“ durch unsere Schulsekretärin, Frau Jahn, erfahren. Schnell sprach es sich in der Schule rum, dass man durch das Sammeln von Plastikdeckeln einen Impfstoff gegen Kinderlähmung kaufen kann.  Für 500 Deckel bekommt man eine Impfung. Wir waren uns einig. Kein Kind muss heute mehr an Kinderlähmung sterben und so entstand ein kleiner Wettbewerb. Welche Klasse sammelt die meisten Deckel. Vorwiegend unsere 9. Klassen waren mit Herz und Seele dabei. Aber nicht nur das, es sprach sich rum und schon sammelten auch Eltern, Verwandte, Freunde und Lehrer mit.

DSC_1407
Offizielle Übergabe der Deckel an den 9-jährigen Initiator Johann durch unseren Schüler der 9. Klasse

Auf unserem Schulfest am 19.07. konnten wir unsere bis dahin gesammelten Deckel an unseren kleinen, neunjährigen Gast Johann, der diese Aktion mit ins Leben gerufen hat, übergeben. Drei große Kisten mit insgesamt fast 30 kg an Deckeln. Das entspricht einer Anzahl von 30 Impfungen. Wir waren stolz auf uns. Johann hat uns erzählt wie und warum er auf diese Aktion gekommen ist und wir sammeln natürlich weiter.

Deckelaktion - auf unserem Sommerfest
Begeisterung bei allen Beteiligten!

Poliomyelitis („Polio“) ist eine Infektionskrankheit die durch Polioviren hervorgerufen wird. Die in Deutschland als Kinderlähmung bezeichnete Erkrankung kann von Lähmungserscheinungen bis hin zum Tod führen. Polio gilt bei uns als ausgerottet, weltweit gibt es aber noch drei Länder, in denen die Krankheit auftritt. Die Ursache von Polio  kann  bisher nur durch Impfungen eingedämmt werden.